DEEN?
info
Home » Natur

Inseln bei Nordirland & Großbritannien


Blüttenmeer auf der Insel Rathlin bei Nordirland

Die Insel Irland liegt westlich der Insel Großbritannien im Atlantik.

Mehrere kleinere Inseln und Halbinseln prägen Irland.

Vor der nordirischen Küste liegt die, teilweise unter Naturschutz stehende, Insel Rathlin. Die kaum besiedelte Insel ist via Autofähre (Ballycastle) oder bei gutem Wetter per Schnellboot zu erreichen und verfügt über ein paar wenige Übernachtungsmöglichkeiten.

Rathlin beeindruckt mit den bis zu 70 m hohen Klippen und ist zudem ein idealer Ort für die Beobachtung von Seevögeln (Papageientaucher, Dreizehenmöwe etc.).
Im Lower Lough Erne (County Fermanagh) liegt Boa Island, ein Heiligtum der Druiden (Priester der Kelten). Die Insel ist über Dämme und etliche kleine Inseln mit dem Festland verbunden. Auf dem historischen Friedhof befinden sich zwei circa 70 cm hohe Steinfiguren, die so bezeichneten Caldragh Idole. Es wird vermutet, dass die Caldragh Idole aus der Eisenzeit stammen. Eine der beiden Figuren, der „Lustry Man“, stand früher auf der Nachbarinsel Lusty More Island.

Eine weitere Insel des Lower Lough Erne ist White Island. Bekannt ist die Insel für ihre Steinfiguren, die in den Mauerruinen einer Kirche eingelassen sind und wahrscheinlich aus dem 9. oder 10. Jahrhundert stammen.


Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Inhalt